• Home
  • Alle
  • Autodesk Software – Verfügbarkeit von Vorgängerversionen

Autodesk Software – Verfügbarkeit von Vorgängerversionen

Derzeit haben Sie beim Abschluss eines Autodesk Abonnements das Recht, die aktuellste Softwareversion und drei Vorgängerversionen zu installieren und zu nutzen.

Nutzung Vorgängerversionen – Status heute

Sollte Ihr Abonnement / Wartungsvertrag bereits länger bestehen und Sie dadurch ältere Softwareversionen im Einsatz haben, so gehen Ihnen auch diese nicht verloren. Bereits aktivierte Vorgängerversionen bleiben bestehen und können von Ihnen normal weiter genutzt werden.

Beispiel:
Sie haben im Jahr 2016 ein AutoCAD 2016 erworben, damals hatten Sie Zugriff auf die aktuelle Version 2016 und die Vorgängerversionen 2015, 2014 und 2013. Zum Einsatz kam damals die Version 2013, mittlerweile aktuell ist AutoCAD 2020 mit den berechtigten Vorgängerversionen 2019, 2018 und 2017. Trotzdem können Sie die Version 2013 einsetzen, da Sie diese Version zu einem Zeitpunkt aktiviert haben, als diese als berechtigte Vorgängerversion zur Verfügung stand.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang: Die Vorgängerversion muss zum Zeitpunkt als Sie noch eine berechtigte Vorgängerversion war, aktiviert worden sein. Sie können somit nicht im Jahr 2019 die Vorgängerversion 2013 aktivieren, da Sie zu diesem Zeitpunkt keine berechtigte Vorgängerversion mehr darstellt.

Vorgängerversion: Neue Regelungen für die nächsten Jahre

Bei diesen Regelungen wir es in den nächsten Jahren zu wichtigen Änderungen bei der Verfügbarkeit von Vorgängerversionen von Autodesk Software kommen:

  • Ab 01.09.2019 gilt Folgendes:
    Autodesk wird keine Versionen mehr aktivieren, die älter sind als das Release 2011 (dh. 2010 und vorherige Versionen).
  • Ab 01.04.2021 gilt Folgendes:
    Autodesk wird keine Versionen mehr aktivieren, die älter sind als die jeweils gültigen 3 Vorgängerversionen.

Bereits aktivierte Produktinstallationen können bis zum Verlust der Aktivierung (Neuinstallation, Hardwarewechsel, Windows Update,…) weiter verwendet werden.

Autodesk möchte damit gewährleisten, dass die Versionen, die Sie im Einsatz haben, auch von einem modernen Betriebssystem unterstützt werden und es zu keinen Problemen mit der Software kommt.

Aktuelle Informationen zu den Nutzungsbedingungen finden Sie auch hier.
Kontaktieren Sie uns bei Fragen zu den Lizenzbedingungen und Vorgängerversionen.


Autodesk Sicherheitsupdate auf TLS 1.2

Autodesk hat mit 3. August 2019 sein Identity Service auf TLS 1.2 (Transport Layer Security) umgestellt. Damit werden die aktuellsten Anforderungen in Bezug auf Sicherheit und Datenintegrität gesichert. Es werden seitdem TLS 1.0 und TLS 1.1 nicht mehr unterstützt.

Welche Bedeutung hat dieses Sicherheitsupdate für Ihre Softwarenutzung?

 

 

LEAVE YOUR COMMENTS